Zahnprophylaxe und Vorsorge


Vorsorge


Vorsorgen ist besser als...

... teure und oft langwierige Behandlungen. Das wissen wir aus eigener langjähriger Erfahrung. Wir möchten Sie deshalb an dieser Stelle auf einfache und unkomplizierte Möglichkeiten der Vorsorge hinweisen. Wenig Aufwand und große Wirkung!

Leider werden diese Leistungen nur noch teilweise oder garnicht von den gesetzlichen Kassen übernommen.

Prophylaxe


Prophylaxe bedeutet Vorsorge, in diesem Sinne also die Vorbeugung von Zahnerkrankungen. Mit regelmäßiger Zahnprophylaxe kann zum Beispiel die individuelle Kariesanfälligkeit um bis zu 50% reduziert werden.

Auch ein vorzeitiger Zahnverlust durch Parodontose (entzündungsfreier Zahnfleischrückgang) und Parodontitis (entzündungsreicher Zahnfleischrückgang) hervorgerufen, kann so verhindert werden.

Prophylaxe verbessert ganz allgemein die Mund- und Zahngesundheit. Aus diesem Grund übernehmen die Krankenkassen die Kosten eines langfristigen Prophylaxe-Programms für Kinder und Jugendliche vom 6ten bis zur Vollendung des 18ten Lebensjahres.

Allerdings sollten auch Erwachsene mit einem hohen Karies- und Parodontoserisiko vierteljährlich oder mindestens halbjährlich eine Zahnreinigung durch eine geschulte Prophylaxehelferin vornehmen lassen. Die Behandlungskosten werden jedoch in diesem Fall von den Kassen nicht übernommen.


#55137381 © PhotoSG - Fotolia.com

Wir führen in unserer Praxis eine gezielte Prophylaxebehandlung durch - sowohl als langfristiges Programm für Kinder und Jugendliche als auch Einzelbehandlungen für Erwachsene.

Zurück Nach oben (übergeordnet)

Auch die kassenzahnärztliche Bundesvereinigung bietet eine gute Übersicht zu diesem Thema.

Haben Sie noch weitere Fragen oder wünschen detaillierte Informationen? Bitte zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Sie erreichen uns telefonisch oder per E-Mail.

030/391 79 78

praxis.mit.biss@gmx.de