Angstpatienten


Wie gehen wir mit Ihrer Angst um 


Die Angst vor Schmerzen bei der Behandlung in einer Zahnarztpraxis ist bei einigen Patienten nach wie vor ein großes Thema. Und dies ungeachtet der Tatsache, dass die Mehrzahl der Behandlungen heutzutage fast oder völlig schmerzlos ist.

Die starke Angst vor dem  Zahnarzt heißt Dentophobie.

Die Hauptursache dieser Angst liegt in den schlechten Erfahrungen in der Kindheit, in der die Zahnmedizin auf einem deutlich niedrigen Niveau lag.

Jeder Angst-Patient sollte bedenken, dass die Zahnmedizin in den letzten Jahren enorme Fortschritte gemacht hat. Die dentalen Behandlungszimmer sind mittlerweile mit einem ganzen Arsenal von Maßnahmen zur Schmerzlinderung aus dem High-Speed- Bereich ausgestattet. Modernste Betäubungsmethoden, Sedierung, Lasertherapie, Hypnose und auch die schonendere Zahnheilkunde (um nur einige Mittel und Maßnahmen zu nennen) stehen uns heute zur Verfügung.

 

Forschungen im Auftrag eines kosmetischen Unternehmens zeigen, dass die Polen im Alter von 35-44 Jahren auf durchschnittlich 8 fehlende Zähne kommen.

Männer pflegen ihre Zähne im Durchschnitt weniger als Frauen und kommen nur selten zu regelmäßigen Kontrollen.

Viele Menschen sehen die Notwendigkeit solcher Kontrollbesuche beim Zahnarzt nicht ein. Ein Viertel der Befragten gab als Grund, nicht zum Zahnarzt zu gehen, einen finanziellen Aspekt oder den Mangel an Zeit an.

Aber der regelmäßige Zahnarztbesuch ist die beste Vorbeugung und Behandlung von Zahnschmerzen und Zahnverlusten.

#39980826 © Astrid Gast - Fotolia.com

Um Ihnen solche unangenehmen Erlebnisse zukünftig zu ersparen  laden wir Sie zu einem Vorgespräch ein, einem sog. Erstbesuch.

Wir sprechen rücksichts- und verständnisvoll über Ihre Sorgen und Ängste und beziehen dieses Wissen in jeden weiteren einzuleitenden Schritt, welchen wir immer mit Ihnen zusammen planen, mit ein.

Der Erstbesuch sollte an einem Tag erfolgen, an dem Sie keinen weiteren Alltagsstress haben. Versuchen Sie sich vor dem Besuch bei uns zu entspannen, indem Sie spazieren gehen, einen Film ansehen, oder etwas leckeres Essen.

Kommen Sie in Begleitung eines engen Vertrauten, bringen Sie sich Ihren MP3- Player mit Ihrer Lieblingsmusik oder Ihren Lieblingsfilm für unseren DVD-Player mit.

Und vor allem: Scheuen Sie sich keinesfalls uns anzusprechen, wenn sie Fragen haben!

#55753650 © Floydine - Fotolia.com

Haben Sie noch weitere Fragen oder wünschen detaillierte Informationen? Bitte zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Sie erreichen uns telefonisch oder per E-Mail.

030/391 79 78

praxis.mit.biss@gmx.de

Nach oben (übergeordnet)


Der Patient, selbst im Fall mehrtägiger, starker  Zahnschmerzen, zögert die zahnärztliche Behandlung immer weiter hinaus. Das führt unweigerlich zu einer akuten Entzündungsreaktion im betroffenem Gebiet. Irgendwann hilft d4ann auch die Einnahme oraler Schmerzmittel nicht mehr. Notgedrungen entscheidet sich der Patient, völlig in Panik aufgelöst und schweißgebadet, zum Zahnarztbesuch. In diesem Entzündungsstadium wirken aber oft auch die Betäubungsspritzen nicht mehr richtig und die Behandlung kann unangenehm werden. Die Angst vor dem nächsten Zahnarztbesuch wird dadurch nur noch größer.

Zurück